Aktuelles
Für den Wahlkampf in den Startlöchern

· ·

Junge Union HSK begrüßt Matthias Kerkhoff MdL bei Kreisvorstandssitzung - Wahlkampf 2017 im Fokus

Bei ihrer Kreisvorstandssitzung in der vergangenen Woche durfte die JU Hochsauerland den heimischen Landtagsabgeordneten und CDU-Kreisvorsitzenden Matthias Kerkhoff willkommen heißen. Im kommenden Jahr gilt es für die politischen Verbände im Hochsauerlandkreis gleich zwei Wahlen zu bewältigen: die Landtagswahl im Mai sowie die Bundestagswahl im September 2017. Matthias Kerkhoff zeigt sich unzufrieden mit der Leistung der Landesregierung und setzt auf einen Wechsel im kommenden Jahr: „Wir brauchen einen neuen Aufbruch für Nordrhein-Westfalen. In allen Rankings hinten zu liegen ist kein Schicksal“. Dass CDU und SPD momentan in den Umfragen gleichauf liegen, lässt einen Regierungswechsel nicht unmöglich erscheinen. Gerade die Themen Innere Sicherheit und Finanzen werden nach Ansicht des CDU-Kreisvorsitzenden eine wesentliche Rolle spielen, auch wenn die Situation im HSK nicht derart angespannt sei wie in anderen Teilen des Landes. Der JU-Kreisvorsitzende Thomas Becker sieht ebenfalls Handlungsbedarf: „Es ist erschreckend, wie ideenlos die rot-grüne Landesregierung NRW regiert. Bei den zukunftsweisenden Themen wie Digitalisierung, Verkehrsinfrastruktur und Bildung läuft NRW insbesondere Bayern, aber auch anderen Bundesländern hinterher“. Für die Wahlkämpfe selbst hofft Kerkhoff auf die Unterstützung der Jungen Union, die in den vergangenen Wahlkämpfen immer eine wichtige Stütze war.
Im weiteren Verlauf der Sitzung stellte sich heraus, dass die JU in allen Städten auch während der politischen Sommerpause aktiv war und mit verschiedenen Aktionen auf ihre Arbeit aufmerksam gemacht hat. Für die JU’ler steht mit dem NRW-Tag am kommenden Wochenende in Hückelhoven einer der wichtigsten Termine des Jahres an: unter dem Motto „Straße, Schiene, Kinderwagen. NRW zurück in die Spur bringen“ beschäftigen sich JU-Verbände aus ganz Nordrhein-Westfalen mit den Themen Verkehrs- und Familienpolitik. Als einer der größten Kreisverbände in NRW nimmt die JU HSK in diesem Jahr mit elf Delegierten teil.

Die Junge Union Hochsauerland ist die größte politische Jugendorganisation im Hochsauerlandkreis. Mit 1.650 Mitgliedern ist die JU Hochsauerland auch der drittgrößte Kreisverband in NRW. Der Kreisverband gliedert sich in elf Stadt- und Gemeindeverbände und in über 20 Ortsverbände. Mitglied der Jungen Union kann jeder zwischen 14 und 35 Jahren werden.

« Junge Union Hochsauerland setzt sich auf NRW Tag für Ausbau der digitalen Infrastruktur ein Junge Union HSK fordert schnelleres Internet für das Sauerland »